17.07.2012

APOKALYPTIKA


APOKALYPTIKA

Vielleicht haben SIE schon bemerkt, dass seit der SommerSonnWende die Tage immer noch laenger hell werden. Vielleicht aber auch nicht, weil SIE nicht damit rechnen oder gar nicht erst darauf achten. Der Meiste Mensch stellt sich den WeltUntergang finster vor, auch wenn die Welt vorher in grellem Licht explodiert. Stellen SIE sich vor, SIE befinden sich weit entfernt von dieser StandardWeltUntergangsStimmung. Es ist sonnig und hell, 7uhr frueh 9uhr vormittags 12uhr mittags 5uhr nachmittags 8uhr abends 11uhr nachts 3uhr morgens, und es ist immer noch sonnig und hell. Stellen SIE sich vor, dass es so bleibt und dass es auch spaeter nicht finster wird. Die Welt, die SIE kennen, ist dann schon untergegangen. LIR©2012

RESTRICTIVITY - RESTRIKTIVE AND RESTRIKTIONATED STRUCTURES OF THINKING
RESTRIKTIVE UND RESTRIKTIONIERTE STRUKTUREN DES DENKENS

S Y S T H E M A T I S C H E S . D E S I G N . L I R © 2 0 0 0
W W W . C O N T A C T C O N T E N T . C O M

Keine Kommentare:

Kommentar posten